Der VND

Der Verein von Neufundländer - Freunden und Züchtern in Deutschland, kurz VND   e.V. genannt, versteht sich als Rassehunde-Zuchtverein im Sinn der Satzung des   „Verbandes für das Deutsche Hundewesen e.V.“ (VDH). Der VDH wiederum gehört dem   Weltverband „Féderation Cynologique Internationale (F.C.I.)“ an. Der Verein VND   e. V., wurde am 14.04.1985 von 64 Neufundländerfreunden und Züchtern gegründet.

Der VND führt ein eigenes Zuchtbuch für Neufundländer und ist seit 1986 Mitglied im Verband für das Deutsche Hundewesen, VDH und ist eingetragen im Registergericht in Deggendorf unter VR 200160. Sein Zweck ist die umfassende   Förderung und Reinzucht des Neufundländers nach dessen bei der FCI hinterlegtem Rassestandard.

 

Der VND e.V. vereint Freunde, Halter und Züchter von Neufundländern mit dem   Ziel, die artgerechte Haltung von Neufundländern durch kundige und verantwortungsvolle Hundefreunde anzuregen, und die Zucht dieser Hunde zum Zweck der Erhaltung und Zukunftssicherung ihrer gesunden Konstitution, ihrer einzigartigen Erscheinung und ihres besonderen Wesens zu fördern.

 

Neben der Zucht und Förderung der Rasse „Neufundländer“, kümmert sich der VND   natürlich in erster Linie um die Hunde und deren Besitzer und um seine Züchter. Die vom VND ausgebildeten Zuchtwarte haben die Aufgabe, die Züchter zu betreuen, die Zwinger zu kontrollieren und die Würfe zu begutachten. Über jeden im VND   gefallenen Wurf wird ein Bericht geschrieben, der dem Welpenkäufer ausgehändigt wird.

 

Alle Neufundländer-Welpen des VND werden in das von der Zuchtbuchstelle des   VND zentral geführte und jährlich erscheinende Zuchtbuch eingetragen. Sie werden   hierzu unverwechselbar mit einer Iso-Transponder-Nummer an der linken unteren   Seite des Halses gekennzeichnet.

 

Neufundländer mit Ahnentafeln des VND sind somit an der Teilnahme an allen   nationalen und internationalen Ausstellungen des VDH und der F.C.I. berechtigt.   Die nach der Zuchtordnung des VND gezüchteten Welpen bekommen eine Ahnentafel.  Diese dokumentiert gleichsam als Geburtsurkunde die Reinrassigkeit des Tieres  und die Herkunft aus der Zucht eines nach strengen Kriterien ständig überprüften  Züchters und seines Zwingers.

 

Neben der Zucht der Neufundländer befasst sich der VND mit der Planung und   Organisation von Ausstellungen. Es werden die Hunde von speziell ausgebildeten   Richtern aus dem In- und Ausland bewertet.


Der VND e.V. ist in Regionalgruppen untergliedert. Die einzelnen Regionalgruppen veranstalten Spaziergänge und Stammtische, bei denen an erster  Stelle natürlich über die Hunde gesprochen wird. Das gesellige Zusammensein mit   den Hunden und ihren Besitzern soll im VND nicht zu kurz kommen. Auch   wissenschaftliche Vorträge und Züchtertage werden organisiert, die selbstverständlich allen Interessierten offen stehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein von Neufundländer Freunden und Züchtern Deutschland e.V.